Verwendung von Cookies

Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung und ausschließlich für statistische Zwecke verwendet, unsere Website ist werbefrei. Bis auf die technisch notwendigen sind alle Cookies zu Beginn deaktiviert. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie Ihre Entscheidung auch jederzeit ändern.

Unsere Datenschutzbedingungen haben sich aktualisiert, bitte prüfen Sie Ihre Einstellungen

Eckdaten

Finden Sie Ihre Wunschwohnung

Vom Single-Apartment bis hin zur großen Familienwohnung: Die Migra bietet allen Menschen ein passendes Zuhause in Wien und Wien Umgebung. Merken Sie sich jetzt unverbindlich für Ihre Wunschwohnung vor!

Erwerbsart:
Miete, gefördert, Smart
Nutzungsart:
Wohnen
Highlights:
Gendersensibler und alltagsgerechte Wohnqualität
Barrierefreie Bereiche im EG
Umweltsensibel, naturverbunden, geerdet

Projektbeschreibung

Attraktives Wohnen in Wien


„Wohnanlage Rote Emma“
Wien 22., Attemsgasse

Beschreibung
Die Rote Emma ist eine Erdäpfelsorte. Angelehnt an seine rotschalige Namensgeberin, die hier einst zu ebener Erde kultiviert wurde, rückt das Konzept des Wohnquartiers im 22. Wiener Gemeindebezirk die regionale und soziale Verwurzelung in den Fokus.
Im Schaffen von gendersensibler und alltagsgerechter Wohnqualität speist sich das als bewegtes Quartier geplante Projekt aus drei Kernideen: Erstens: die Trakttiefe sämtlicher Baukörper so zu reduzieren, dass jede der dadurch breiteren kompakten Wohneinheiten eine größere Fassade bekommt. Zweitens werden Balkone in der Roten Emma stets als vollwertige Räume im Freien ausgebaut, um so die eigenen vier Wände in den Außenbereich zu verlängern. Drittens werden im Erdgeschoß barrierefreie Bereiche geschaffen, die durch vielfältige kulturelle, soziale und kommerzielle Angebote einen wertvollen Beitrag zum städtischen Miteinander leisten.
Zusätzlich zu öffentlichen Einrichtungen wie der lokalen Volkshochschule, einem Kindergarten, einem Veranstaltungszentrum oder einem Blumen- und Lebensmittelgeschäft beherbergt die durchgängig mit einer Geschoßhöhe von vier Metern ausgeführte Sockelzone für die Bewohnerinnen und Bewohner auch gemeinschaftlich nutzbare Räume mit Waschgelegenheit und Freiflächenbezug. Auf der Dachfläche Ganz befinden sich teilweise allgemein zugängliche Dachgärten, die sich in Typologie und Nutzung an der lokalen Landwirtschaft orientieren. Die Pergolen bieten witterungsgeschützte Rückzugsorte und Möglichkeiten zum Gärtnern:
So ist sie also, die Rote Emma: umweltsensibel, naturverbunden, geerdet.

Anlage
Die MIGRA und der Projektpartner BWS errichten in der Attemsgasse rd.  360 geförderte Wohneinheiten, wobei 116 Wohneinheiten im Rahmen des SMART-Wohnbauprogrammes der Stadt Wien umgesetzt werden.
Die Wohnungen werden in den Größen von 1 bis 5 Zimmern errichtet, weiteres sind alle Einheiten mit einem Freibereich wie Balkon, Terrasse oder Loggia ausgestattet.
In der Sockelzone im Erdgeschoss sind Geschäfts- und Büroflächen vorgesehen.


Termine:
- Geplanter Baubeginn:  3. Quartal 2022
- Geplante Fertigstellung:  3. Quartal 2024

Verkehrsanbindungen:
- Öffentlicher Verkehr:
U1 Station Kagran rd. 700 m entfernt

Ansprechpartner

Wir beraten Sie gerne persönlich

Haben Sie Fragen zum Projekt oder möchten Sie sich unverbindlich für Ihre Wunschwohnung vormerken? Unsere Betreuer stehen Ihnen gerne bei all Ihren Anliegen zur Seite.

Ihr Betreuer

Regina LINKE

+43 1 79458115