Magazin

migra wohnseiten

Das aktuelle Magazin der MigrapfeilZum Blätterkatalog 2015pfeilZur Neuauflage 2017
Buchengasse Hof

Wohn-Winkel Buchengasse

1100 Wien, Buchengasse 161
Die Favoriten von „Favoriten“ wohnen in diesem stadtnahen, ruhigen Viertel, und das mit gutem Grund: Die „Innere Stadt“ ist keine drei Kilometer entfernt. Die Straßenbahnlinie 1, die „unter Pflaster“ zur Staatsoper führt (und weiter in den Prater), und, in 500 Meter Entfernung, die Station „Matzleinsdorfer Platz“ der Schnellbahn- Linien S1, S2 und S3 bieten optimalen öffentlichen Verkehr. Die Triester Straße in etwa 200 m Entfernung verbindet die Autofahrer mit dem hochrangigen Straßennetz, ohne durch ihre Geräusche das Wohnen zu belasten.

Großflächige Erneuerungen, wie vis á vis auf den ehemaligen „Tarbuk-Gründen“ und in der früheren „Heller-Schokoladefabrik“, belegen den Aufwind des Quartiers.

Der Waldmüllerpark und der evangelische Friedhof bieten viel Grün im Nahbereich. Das Erholungsgebiet Wienerberg, bietet zwei Quadratkilometer „Wald und Wiesengürtel“, etwa 1,5 Kilometer entfernt.

Alle Einrichtungen, die man zum Leben braucht, sind in der Nähe angesiedelt.






Anlage


In der Mitte der Nordost- Seite des Baublocks befindet sich dieses Haus. Jeweils in der Mitte der Südost- und der Südwestseite des Baublocks befinden sich die beiden anderen Häuser der Anlage „Wohn- Winkel“, Rotenhofgasse 102 und Zur Spinnerin 4. Die Gärten hinter den drei Häusern stoßen im rechten Winkel an einander. So entsteht der „Wohn- Winkel“, das grüne Zentrum der Anlage, mit dem Kleinkinderspielplatz und dem Sitzplatz im Freien.

Das Haus hat sechs Stockwerke und darüber je ein Dachgeschoß. Es beinhaltet 17 Wohnungen in der Größe von 2 bis 4 Zimmern. Alle Wohnungen haben Freibereiche, wie Loggien, Terrassen oder Balkone.

Unter der Anlage befindet sich eine Tiefgarage mit 17 Garagenplätzen, die aus Gründen des beschränkten Platzes als „Doppelparker“ ausgeführt sind.

Das Gebäude ist ein Niedrigenergiehaus. Die Beheizung erfolgt durch Fernwärme. Der Personenaufzug verbindet alle Geschoße miteinander und mit der Tiefgarage. Die Fenster sind Holz-Alu-Fenster.

Das Wohnhaus wurde Anfang 2012 fertig gestellt und an seine Bewohner/Innen übergeben.

Energiekennzahlen:
Heizwärmebedarf (HWB) in kWh/m²a
25

Seite druckenSeite drucken